Der Johannshof

Mitten im Herzen Ostfrieslands, im Dorf Fiebing, liegt der Johannshof, der biologisch nach den Demeter-Richtlinien bewirtschaftet wird. Der Hof ist seit jeher ein Familienbetrieb, vier Generationen leben und arbeiten hier und kümmern sich um die Tiere und Felder. Auf über 300 Hektar Fläche haben unsere Tiere reichlich Auslauf und immer frisches Futter und auf unseren Äckern bauen wir viele unterschiedliche Kulturen an.

Ökologische Landwirtschaft

Der Johannshof erzeugt ökologische Produkte nach den Richtlinien des DEMETER-Verbandes. Diese gehen weit über die gesetzlichen Vorgaben der EU-Bio-Verordnung hinaus und stehen für die besondere Qualität und den einzigartigen Geschmack unserer Produkte.

Tierhaltung aus Überzeugung

Auf unserem Hof leben Kühe, Schweine, Schafe und Hühner. Unserer Überzeugung nach gehören Tiere zu einem ganzheitlichen Betrieb, denn nur so können unsere Felder und Wiesen auf natürliche Weise gedüngt werden. Das Futter für unsere Tiere erzeugen wir größtenteils selbst, um für die uneingeschränkte Qualität garantieren zu können.

Die Weiden des Johannshofes liegen zum Teil im Vogelschutzgebiet und bieten den Tieren eine natürliche und ursprüngliche Umgebung, in der sie sich besonders wohl fühlen. Auch Flächen im Wasserschutzgebiet werden unter besonders strengen Auflagen bewirtschaftet und bieten den Tieren eine naturbelassene Futtergrundlage.

Vielfältige Kulturen

Auf unseren Äckern werden vielfältige Kulturen angebaut und auf eine weite Fruchtfolge Wert gelegt. So erhalten wir die natürliche Bodenfruchtbarkeit und fördern die Diversität der Kulturlandschaft. Neben Futtergetreide wie Hafer und Gerste, erzeugen wir auch Brotgetreide wie Dinkel, Roggen und Weizen. Weiterhin werden Erbsen, Ackerbohnen, Klee, Mais, Kürbis und unterschiedliche Zwischenfrüchte angebaut.

Nachhaltige Ressourcennutzung

Als ökologischer Betrieb verwenden wir keine chemisch-synthetischen Dünger oder Pflanzenschutzmittel, sondern ausschließlich organische und mineralische, langsam wirkende Substrate, wie z.B. den Mist unserer Tiere. Dadurch verhindern wir die Belastung der Umwelt mit schädlichen Stoffen und fördern die Entstehung gesunder, langfristig ertragfähiger Böden.

Durch unsere Photovoltaikanlage erzeugen wir mehr Strom, als der gesamte Betrieb verbraucht und können dadurch sogar noch etwas ins öffentliche Netz abgeben.